Sonntag, 3. April 2011

Spruce sedate in a rocky scenery

Diese Fichte ist ein Yamadori aus den Alpen und ist aus dem Jahr 2008. Sie stand 1 Jahr in einem Trainingspot in einem Fibotherm / Torf - Gemisch. Zur Sicherheit wurde sie 2010 ins Freiland gesetzt und entwickelte sich dort ganz hervorragend. Ihr Nebari ist das große Problem gewesen. Zwei wichtige große und lange Wurzeln zweigten in der Form eines " Ellbogens " direkt von der Basis ab. In eine herkömmliche Bonsaischale war dieser Baum nicht zu setzen, weil entweder seine Stellung innerhalb des Gefäßes zu randständig oder der Pott insgesamt zu groß gewesen wäre. Also gab es nur die Alternative, die Fichte in eine Landschaft zu setzen und dabei eine Felsenschale zu benutzen. Ich habe sie speziell für diesen Baum angefertigt und große Passagen mit Felsmodulen belegt, um die nach oben aufstrebenden Wurzelpartien zu schützen und stetig feucht halten zu können. Als Gestaltung wurden bislang nur die einzelnen Astpassagen herunter gezogen und nicht gedrahtet !! This spruce is a Yamadori from the alpes and is from 2008. She stood 1 year in a training pot in a Fibotherm / peat - mixture. For safty it was put in 2010 in the open land and developed there quite very well. Their Nebari has been the big problem. Two important big and long roots grow in the form of an "elbow" directly from the base. In a customary bonsai bowl this tree could not be planted in because either his position within the vessel too edge-constantly or the pot would have been too big . So there was only the alternative to put the spruce in a rocky - scenery and to use, besides, a rock bowl. I have made them especially for this tree and have booked big passages with rock modules to protect the upwards rising root parts and to be able to hold these parts steadily humid. As a creation only the single branch passages were pulled down up to now down and were not wired!! Esta picea es un Yamadori de los Alpes y es a partir de 2008. Esto puso 1 año en un pote de un Fibotherm / turba - mezcla. Para securidat fue puesto en 2010 en la tierra abierta y se desarrolló allí completamente muy bien. Su Nebari ha sido el problema grande. Dos importantes raíces grandes y largas crecen en la forma "de un codo" directamente de la base. En un maceta de bonsai acostumbrado no podía este árbol ser en plantado porque su posición dentro del buque también borde constantemente o el pote habrían sido demasiado grandes. Así sólo había la alternativa para poner la picea en un rocoso - paisaje y usar, además, un plato maceta de roca. Los he hecho sobre todo para este árbol y he reservado grandes pasos con módulos de roca para proteger las partes de raíz hacia arriba crecientes y ser capaz de sostener estas partes constantemente húmedas. ¡¡Como una creación sólo los pasos de rama solos fueron derribados hasta ahora abajo y no fueron alambrados!!




Kommentare:

Igorilla hat gesagt…

Hui, echt ein schmuckes Teil, diese Fichte! Beeindruckend!!!

sg Igor

Frank The Tank hat gesagt…

Die Königsklasse der Bonsai Nadelbäume, ein wirklich beeindruckendes Exponat!

Christa hat gesagt…

A mi me gusta ese árbol.
LG Christa

anne hat gesagt…

Das ist eine wunderbare Fichte...und in antura noch beeindruckender...auf der Felsenschale wirkt sie sehr natürlich und das Wurzelproblem ist damit am besten gelöst...echt klasse!
un fuerte abrazo anne