Dienstag, 24. März 2009

Das LärchenYamadoriGroßProjekt ... (LYGP)

Das LYGP geht so langsam auf den April zu ... die Knospen der Lärchen zeigen schon erste Schwellungen ...die Blütenknospen zeigen sich bereits schon deutlich ...es wird Zeit !!! Auf dem ersten Pic seht ihr die Hecke in der die 50 Jahre alten Lärchen stehen und das Pensum für das Yamadori liegt in diesem Jahr bis zu dem Straßenschild ... d.h. parallel zur Straße ist schon der Großteil ausgegraben und im Garten eingesetzt ...wunderbare Lärchen jedoch mir sehr großen Totholzanteilen wegen des Heckenschnittes über die Zeit und mit verdammt schlechten Wurzeln ...aber ... könntet ihr solch schöne, alte Lärchen einfach einer Traktorkette überlassen die sie alle in einem Schwung herausreißen ? ... ich glaube als altem Bonsaifreak läuft einem bei diesem Gedanken der Schauer über den Rücken , oder ? ...also wird alles versucht um diese wunderschönen Praebonsai zu retten und vielleicht überlebt der eine oder andere und das wäre die Mühe schon allemal Wert.








Anne hat liebenswürdiger Weise schon früh begonnen weil für den Tag Dauerregen angesagt war und man hat ja nicht alle Tage Zeit um so viele Lärchen einem Standortwechsel zu zu führen ;-)















Anne hatte diesmal die grandiose Idee, mit kleinen Werkzeugen , sprich kleiner Harke jede einzelne der spärlichen Wurzeln frei zu legen und das lohnte sich immens ...zumindest waren brauchbare Wurzeln frei gelegt ... aber es bleibt ab zu warten ob die ausreichen ....







Zum Teil sind die Stämme an einer Seite verfault und die Wurzeln... diese Spärlichen ...versorgen wenige Äste im oberen Bereich ...

Im Garten werden dann alle möglichen Ecken gesucht um einen Standort zu finden für die Rekonvaleszenz über Jahre hinweg ... ein langer Weg nach Tiperarry ;-)

Die großen Totholzbereiche sind entfernt und nur wenige Astpartien, jedoch mit guter Verzweigung verbleiben ... schon jetzt erkennt man ... es könnten wunderbare Bunjingies daraus werden mit vielen Jins etc. ohhh mann ... die Finger tun schon weh vom ganzen drücken und knautschen ...:-)




Kommentare:

Igorilla hat gesagt…

Servus Dieter,
ich drücke dir beide Daumen, dass diese Lärchen anwachsen und sich die Mühen bezahlt macht! Man wird es eh schon bald sehen, welche es schaffen werden und welche nicht.
Dass jemand aus Lärchen eine Hecke gemacht hat, das habe ich jetzt zum ersten Mal gesehen ... cool :-)))
Wieviele Lärchen waren es denn an der Zahl?

Anonym hat gesagt…

In dieser Reihe der Lärchen die in diesem Jahr herausgeholt werden sind es ca.40 Stück ... In einer weiteren Reihe fürs nächste Jahr werden es wohl auch nochmal so viele sein ...mal sehen welche durchkommen und was daraus wird...es sind eigentlich super Praebonsai und besonders für Bunjingie geeignet ...
saludos amigo
avicenna

Igorilla hat gesagt…

Jep, auf den Bildern erkenne ich, dass der Wurzelaufbau von den Bäumen recht mager ist. Das kann man sich leider nie aussuchen. Aber bei dieser Masse, die euch beiden zur Verfügung steht, werden es sicher mehrere Lärchen packen. Als Gestaltungsmöglichkeit ist mir auch zuerst die Literatenform in den Sinn gekommen. Das Material hat Qualität - kein Zweifel!
Gruß
Igor